A.SYS Release-Check: Kaspersky Security Center 11 und Endpoint Security 11.1

Ganz frisch sind die neuen Versionen von Kaspersky Security Center und Endpoint Security für Windows. Wir haben diese für Sie bereits einem Release-Check unterzogen. Was ist neu? Was ist besser? Was ist anders?

Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern fährt Kaspersky Lab eine eher ruhige und konstante Release-Strategie. Das heisst aber nicht, dass auf technologische Fortschritte und Highlights verzichtet werden muss - im Gegenteil: die Vielfalt der Schutz- und Management-Komponenten wächst und ist inzwischen beachtlich.

 

Das entspricht auch den aktuell notwendigen Voraussetzungen, um jeglichen realen Bedrohungsszenarien gegenüber Endpoints und Servern effektiv zu begegnen. Dabei weiterhin eine verständliche und übersichtliche Bedienoberfläche beizubehalten ist eine Herausforderung, die wir als durchaus gemeistert betrachten.

 

Alle wichtigen Links zu FAQ und Download der Versionen 11 finden Sie übrigens in unseren Release-Infos.

 

Kommen wir nun zu den wichtigsten Funktionen und Neuerungen:

 

Kaspersky Endpoint Security 11.1.0.15919


Kaspersky Endpoint Security 11 Programmhauptfenster

Programmhauptfenster

 

Gegenüber der Version 11.0 hat sich die Anzahl der Schutzkomponenten erweitert.

 

Es bleibt bei der inzwischen bewährten Oberfläche: Alles Wichtige im Blickfeld, klar strukturiert.

 

Allfällig festgestellte (und natürlich bereits verarbeitete) Bedrohungen werden angezeigt. Bei den Aufgaben kann  jederzeit eine lokale Untersuchung oder ein Update durchgeführt werden.

 



Kaspersky Endpoint Security 11 Fenster Schutzkomponenten

Fenster Schutzkomponenten

 

Erfahrene Anwender sehen, dass hier die neuen Module "AMSI Provider" und "Adaptive Kontrolle von Anomalien" (nur in Paket Advanced und Total verfügbar) dazu gekommen sind.

 

Die Unterstützung für das Windows Antimalware Scan Interface (AMSI) bietet erweiterten Schutz vor skript-basierten Attacken (für Interessierte: How AMSI helps von Microsoft)

 

Die einzelnen Module sind mit den zugehörigen Einstellungen verlinkt, die bei zentraler Verwaltung via Security Center jedoch sinnvollerweise vor Änderungen geschützt sind.

 



Kaspersky Endpoint Security 11.1 Richtlinien


 

Die Verhaltensanalyse (zuvor: Aktivitätsmonitor) stoppt schädliches Verhalten von Software und blockiert Verschlüsselungsversuche (Ransomware) inklusive Sperre der Verbindung bei versuchter externer Verschlüsselung.

 

Der Schutz vor Netzwerkbedrohungen (zuvor: Netzwerkkontrolle) schützt nun auch vor Versuchen, die MAC-Adresse zu manipulieren (MAC-Spoofing).

 

Die Web-Kontrolle wurde um die Inhaltskategorie "Kryptowährungen und Mining" ergänzt.

 

Der neue AMSI-Provider ermöglicht die Nutzung von Kaspersky Endpoint Security für MS Office und Drittanbieter um skript-basierte schädliche Aktionen zu erkennen und zu blockieren.

 

 


Kaspersky Security Center 11.0.0.1131


Hauptansichten und Server-Einstellung

 

Mit dem Security Center vertraute Admins werden hier auf den ersten Blick nicht viel Neues entdecken. Vertrautes bleibt auch, es wurde nur um Nützliches erweitert.

 

Die Monitoring-Ansicht zeigt auf den ersten Blick den aktuellen Schutzstatus (so auch der vorherige Name). Der Reiter Statistiken zeigt eine inzwischen erquickliche Anzahl unterschiedlicher sicherheitsrelevante Statistiken.

 

Ebenso umfangreicher geworden ist auch die Berichterstellung. Es lassen sich zahlreiche Berichte zu Status, Strukturierung und Fehleranfälligkeit bei den Endpoints und Servern anzeigen und speichern. Alle auch automatisiert zu definierten Zeitpunkten versendbar.

 

Und als letzter Punkt eine unmerkliche Kleinigkeit: in den Server-Eigenschaften lässt sich der Datenverkehr punktgenau einschränken, interessant gerade bei grösseren und verteilten Netzwerken.

 


Komplett neu programmiert ist die Web-Konsole des Security Center 11.

 

Gegenüber den Vorgänger-Versionen bietet sie eine Vielzahl an Monitoring- und Konfigurations-Optionen. Die Arbeit mit dem Security Center wird dadurch mobiler.

 

Oder Sie machen es sich noch einfacher - und wir dürfen das Management von Kaspersky Endpoint Security für Sie erledigen. ;-)

 

 



Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit einen Überblick auf die wichtigsten Änderungen und neuen Funktionen von Kaspersky Endpoint Security und dem Security Center geben konnten.

 

Wenn sich daraus Fragen für Sie ergeben haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.